Wo ein Wille, da ein Buch

Wie korrupt sind Boulevard & Politik tatsächlich? Wer spielt welche Rolle?
Bereit für kriminelle Antworten?

Nach sieben Jahren Schreibarbeit ist er da: mein Neuer.  Es ist die Geschichte des hochbezahlten Chefreporters beim führenden Massenblatt „Die Gute“, der alles zu kennen, alles erlebt zu haben glaubt. Auf Du und Du mit den Honoratioren des Landes, weiß Vinzent Kluger um  all die Deals zwischen Boulevardpresse, politischen Parteien und Großkonzernen  – sei es Bestechung durch Inserate, seien es Luxusreisen gegen gefällige Berichterstattung und all die anderen miesen Tricks und Machenschaften seines Metiers. Grund, sich darüber zu empören, ist dies keiner. Nur Alltag. Kluger lebt gut damit.

Dann aber, als er noch einmal die große Story wittert, macht er sich zum medialen Werkzeug in einer Verbrechensserie rund um das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in Wien. Und da ist ja auch noch seine verflossene Liebe Bela, die tief ins Geschehen verstrickt scheint.

Eingebettet in eine bizarr-humorvolle Kriminalgeschichte, spielt der Roman vor dem Hintergrund systemischer Korruption und stellt die Frage nach Moral, Schuld und Mitverantwortung von Massenmedien.

Fakt oder Fiktion? Wahrheit oder Witz? Wie viel davon steckt in „Tod einer Randnotiz“? – Findet es heraus

Werkschau & Dichtung

Romane, Sachbücher, Kurzgeschichten & natürlich Schüttelreime

„Tod einer Randnotiz“ ist mit 936 Seiten mein dritter und mit Abstand umfangreichster Roman. Ein vierter und ein fünfter sind in Arbeit. Und was die epische Breite eines Werkes angeht … nun ja, man weiß bekanntlich nie 🙂

Sachbücher aus meiner Feder sind es inzwischen mehr als 20. Fast alle habe ich seit 2018 als Ghostwriter verfasst – viele davon für prominente Autorinnen und Autoren und unter ihnen auch eine Reihe Bestseller.

Und, nicht zu vergessen: die Schüttereime – eine alles andere als stille Passion seit meinem 16. Lebensjahr.

Ghostwriting

Der eine schafft an, der andere schafft …

Das klingt nach dem klassischen Sekretariatsjob. Keine Frage – eine gleichermaßen wichtige wie verantwortungsvolle Aufgabe. Doch haftet ihr immer auch ein Hauch von Gefälle an. Von Hierarchie. Von Willfährigkeit. Ja, schlimmstenfalls sogar von einem Autoritätsverhältnis, das den Widerspruch kategorisch ausschließt.

Du sagen – ich tippen? Funktioniert Ghostwriting auch so?

Eines gleich vorweg für die Schelmen unter euch: Doktorarbeiten & Co. sind jenseits der roten Linie.

Ein Buch zu schreiben ist einfacher als es nicht zu tun.