T wie ... tierisch

Türkisches Hausmittel fürs kranke Vieh

Bei Darmwind das Antalya-Beef
frisst Döner – der wirkt palliativ.

Zirkusschande

Man sieht einst stolze Alphabären
das Spiel mit Reif und Ball verehren.

Suchplakat: Wo ist der entfleuchte Hausfink Fips?

„Ich um den Missing Fink sehr wein
und fänd´ zu Fips ´nen Wink sehr fein.“

Obacht beim Säubern des Terrariums

Wenn nachts in Frau Horn sich die Viper verbeißt,
bleibt morgens die Kassa beim Bipa verwaist.

Artenschutz: Bird Life beklagt die Umweltverschmutzung

Weil Mensch nicht viel beim Stinken fand,
ist nun bedroht der Finkenstand.

Verbotene Liebe in der Pferdebox (Sodomie ist keine Lösung)

Fatal hat die Liebe zum Schecken geendet – 
man fand Ruth an fast allen Ecken geschändet.

Aus der Werbung

Dein Pferd erleidet Gliederschmerz?
Das liegt am Huf – der Schmied erklärt´s.

Tipp vom kroatischen Hausherrn an den Katzensitter

Mit Baldrian auf Glatzenkappe
nix Kopf steckta in Katzenklappe.

Die Pferdeflüsterin weiß: Mancherlei Bedürfnis ist unisex

Was Menschen und auch Schecken lieben?
Sie necken, saugen, lecken, schieben.

Geständnis einer Kärntner Hirschkuh ("zum Äußersten bereit")

Im Traum ich im Dreiländereck
an einem Vierzehnender leck.

Ich wünscht´, ich wär beim Aasen wund –
ein Waidloch, groß wie Vasen, und:

Kein Mief könnt mir die Nüstern lähmen,
ich ließ mich, weil kreuzlüstern, nehmen.